Medienpartner:

Home

Impressum

Kontakt

Dezentrale Zu- und Abluftanlage

 

Bei einem dezentralen Lüftungssystem handelt es sich grundsätzlich um Einzelraumlüftungsgeräte, die je nach Hersteller und Typ, die Option eines Zweitraumanschlusses für einen Abluftraum bieten. Als preiswerte Alternative zu zentralen Systemen lassen sich hiermit Einzelräume, wie etwa Bad oder Schlafzimmer – kontinuierlich oder bedarfsgeführt (Feuchte, CO²) be- und entlüften. Auch eine Wohnung oder ein Einfamilienhaus lassen sich mit dezentralen Lüftungsgeräten problemlos ausstatten. Hierfür sind mehrere Geräte erforderlich, im Einfamilienhaus etwa 5 bis 6 Lüftungsgeräte. Üblicherweise werden die Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung oben im Raum in der Nähe von Fenstern oder Terrassentür eingebaut und sorgen über die Wärmerückgewinnung oder auch in Kombination mit Heizregister bzw. in Kombination mit einem Klimasplitgerät für die Vorwärmung oder Kühlung der Zuluft. Hochwertige dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung sind serienmäßig, ohne zusätzlichen Aufwand, auch Schalldämmlüftungsgeräte, die einen ruhigen Schlaf bei frischer Luft ohne Lärm von Auto-, Bahn-, oder Flugverkehr ermöglichen. Auf eine getrennte Luftfilterung von Außenluft und Abluft ist aus hygienischen Gründen zu achten! Hier stehen für den Zuluftbereich und nicht nur für Allergiker, Pollen-, Feinstaub- oder Aktivkohlefilter zur Verfügung, die Schadstoffe aus der Außenluft gar nicht erst eindringen lassen. Das dezentrale Zu- und Abluftsystem bietet sich sowohl für den Neubau als auch für die Sanierung an. Die Lüftungsgeräte sind in beiden Fällen ohne aufwendige Planung leicht und montagefreundlich einzubauen.

 

Bei der dezentralen Be- und Entlüftung kann auch die Zuluft vorgewärmt werden. Dies erfolgt über Wärmerückgewinnung durch einen Wärmeübertrager, mit dem die Wärmeenergie aus der Abluft auf die einströmende Frischluft berührungslos übertragen wird. Ein besonderer Vorzug dezentraler Lüftung ist die Einzelraumregelung. Je nach Art und Nutzung des Raumes wird immer der richtige Raumluftkomfort zur Verfügung gestellt.

 

 

Dezentrale Lüftungsgeräte mit Wärmerückgewinnung werden auch in Feuchträumen wie dem Badezimmer eingesetzt, um die übermäßige Feuchte abzuführen und zugleich kontinuierlich vorgewärmte Frischluft zuzuführen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dezentrale Lüftungsgeräte können sowohl als Einzelraumgeräte berücksichtigt werden oder über einen Zweitraumanschluss zusätzlich einen Abluftraum wie Küche, Bad oder WC mit belüften.