Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aktuelles aus dem Netz

Schluss mit allergischen Reaktionen in Innenräumen

Wir verbringen fast 90% unseres Lebens in geschlossenen Räumen. Dafür tun wir aber leider oft recht wenig, um uns in dieser Zeit mit einer wirklich gesunden Raumluft zu umgeben. Der Allergie Informationsdienst hat wertvolle Tipps, wie wir unser Wohnen allergiebewusster angehen können.

© Candybox Images / www.avenueimages.com

Die Luft in Innenräumen kann durch Tierhaare, Hausstaubmilben oder Schimmelpilzsporen sowie durch chemische Ausdünstungen von Möbeln, Teppichen und Farben belastet sein. Diese Allergene bergen gesundheitliche Risiken: Sie können zu Kontaktekzemen und Atemwegsbeschwerden führen oder diese verschlimmern.

Die Vorbeugung von allergischen Reaktionen beginnt laut dem Allergie Informationsdienst bei der Auswahl der richtigen Baumaterialien, Teppichböden und Möbelstücken. Umweltzeichen, wie z.B. der Blaue Engel, können dabei helfen. Auch regelmäßiges Lüften, z.B. mit einer kontrollierten Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung, entfernt Schadstoffe und Schwebstaub aus der Innenraumluft und ist eine gute Vorbeugung gegen Schimmelpilzbildung.

Weitere Artikel

Finden Sie Ihre Wohnungslüftung

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipisicing elit. Ex, libero, ea! Laboriosam dolorem distinctio aspernatur eligendi, harum dolores autem necessitatibus dignissimos, nisi iusto molestias velit dolore amet vitae doloremque culpa, quidem illum expedita saepe odit numquam! Vel eos quas quibusdam.

Ihr Thema
  • Gesundheit
  • Allergie
  • Energiesparen
  • Komfort
  • Werterhalt
Ihr Projekt
  • Neubau
  • Sanierung