Newsroom

Unsere Erde, unsere Gesundheit

© Pixabay / ivabalk

Unter diesem Motto steht der diesjährige Weltgesundheitstag. Eine gute Raumluftqualität und ein regelmäßiger Luftaustausch sind die Grundlage für unser Wohlbefinden. Hier erfahren Sie, wie Sie zuhause für eine gesunde Raumluft sorgen und dabei auch noch Energie sparen können.

Am 7. April ist Weltgesundheitstag. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) erinnert mit diesem Tag an ihre Gründung im Jahr 1948 und rückt jedes Jahr ein neues Gesundheitsthema ins Bewusstsein der Weltöffentlichkeit. Der Weltgesundheitstag 2022 steht unter dem Motto "Unsere Erde, unsere Gesundheit" ("Our planet, our health"). Dabei soll es um den Zusammenhang zwischen Klima- und Gesundheitsschutz gehen.

Die Initiative „Gute Luft“ möchte Verbraucher*innen über gesundes Wohnen mit Wohnungslüftung aufklären. Eine gute Raumluftqualität ist essenziell für unsere Gesundheit. Denn Luft ist unser wichtigstes Lebensmittel! Immerhin verbringen wir durchschnittlich 90 Prozent unserer Lebenszeit in geschlossenen Räumen. Damit CO2, Luftfeuchte und Schadstoffe abgeführt werden, sollte die Raumluft regelmäßig durch Außenluft ersetzt werden.

Die zuverlässigste und energiesparendste Methode sind Lüftungsanlagen. Die Geräte sorgen automatisch für frische Luft, die durch einen Filter geführt und so gereinigt wird. Die Wohnungslüftung mit Wärmerückgewinnung spart zudem Energie: Wärme aus der Abluft wird der frischen Luft wieder zugeführt. So muss bei gleichem Wärmekomfort weniger geheizt werden.

Weitere Artikel

Aktuelles aus dem Netz Presseinformation

Schlechte Energiebilanz drückt Immobilienpreise!

Immobilien mit einer schlechten Energiebilanz verursachen nicht nur höhere Energiekosten, auch ihre generelle Wertperformance leidet darunter enorm.